Fonsi, Jungspund sucht Familienanschluss - Kater

inseriert am 02.08.2020 um 09:59
 
Daten des Anbieters
  • Tierhilfe Verbindet e.V.
  • Riesengebirgsstr. 41
  • 85586 Poing

  • Bayern
  • Deutschland
  •  
  •  
    (0049) 08121 908596
  •  
  •  
    zur Homepage
  •  
  •  
    Jungtier
Preis: 130,00 € Rasse: Keine Angaben
Name: Fonsi Geschlecht:

Kater

Alter: 8 Monate Felltyp:

kurzhaar

Anzahl: 1 inseriert am: 02.08.2020

Alter:  geb. Januar 2020
Geschlecht: männlich (kastriert)
Verhalten: neugierig, aber eher unabhängig
verträglich mit: Katzen
kann zu Kindern: nicht bekannt
Handicap: vermutlich taub
Haltung: Wohnungshaltung  oder gesicherter Auslauf
Aufenthaltsort: Tierheim "Protectora Villena" / bei Alicante
Kontakt:
Susanne Eckstein
Tel. 089/321 63 593
s(dot)eckstein(at)tierhilfe-verbindet(dot)de
Fonsi war gerade erst einige Wochen alt, als er im Tierheim ankam. Glücklicherweise ist somit das gefährliche Leben auf der Straße vorbei und er bekommt so die Chance ein eigenes Zuhause und Menschen zu finden, die ihm ein sorgenfreies und behütetes Leben bieten möchten.
Fonsi ist ein lieber, aber eher "introvertierter" Kater. Auch ist er nicht der typische junge verspielte Kater, wie man es aufgrund seines Alters vermuten könnte.  Warum er eher so "gebremst" ist? Fonsi ist taub. Einen abschließenden Tierarztcheck, der diese Diagnose bestätigt gibt es zwar derzeit nicht, aber alles spricht dafür, dass Fonsi seine Umgebung nur mit einem Sinnesorgan weniger wahrnehmen kann und das beeinträchtigt ihn natürlich im turbulenten Tierheimalltag.
Fonsi muss also dringend in ein Zuhause, in welchem schon ein Spielkamerad auf ihn wartet oder er bringt einen aus Spanien mit. In einem Zuhause wird er sich besser entspannen können und eventuell auch schneller Anschluss an uns Menschen suchen, wenn ihm sein Katzenkumpel zeigt, wie man Menschen zu Dosenöffnern und Dauerkraulern umfunktioniert.
In normalen Freilauf vermitteln wir Fonsi selbstverständlich nicht. Toll wäre ein gesicherter Garten, aus dem es kein Entkommen für Fonsi gibt ;-), oder wenigsten ein vernetzter Balkon, auf welchem er seine anderen Sinne ausleben kann.
Bedenken Sie aber bitte: taube Katzen neigen dazu lauter zu Miauen als hörende Katzen. Sie können sich ja selber nicht wahrnehmen und haben kein Verständnis für Lautstärke. So etwas kann in einem Wohnkomplex durchaus zu Missstimmungen führen, wenn sich die anderen Mieter durch das Katzengeschrei belästigt fühlen. Ob Fonsi ein solcher Laut-Miauer ist wissen wir nicht und das kann auch im Tierheim nicht festgestellt werden. Dort ist das vielfache Stimmengewirr der Katzen und auch Hunde aus den angrenzenden Zwingern einfach zu hoch um die Stimmlage einzelner Katzen zu bestimmen.
Haben sie ein Plätzchen für den hübschen Kater frei? Dann melden Sie sich bitte schnell bei mir.

Wir vermitteln unsere Tiere mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr.  Bei den Katzen, die sich noch in Spanien befinden, wurde bereits ein Test auf FIV und FeLV durchgeführt. Sollte ein positiver Befund vorliegen, ist dies hier auf der Seite vermerkt. Unsere Katzen aus Spanien könnten – gechipt, geimpft, ab ca. sechs Monaten kastriert und mit EU-Pass – nach Deutschland (Ankunftsort in der Nähe von München) reisen!
Mehr Infos finden Sie unter: https://tierhilfe-verbindet.de/vm/fonsi.php

Zurück zu den Ergebnissen